LEISTUNGEN-PÄDIATRIE

Ergotherapie in der Pädiatrie

vom Säuglingsalter bis ins Jugendalter:

 

  • wenn die Entwicklung des Kindes verzögert ist (grobmotorisch, feinmotorisch und/oder kognitiv)

  • wenn Kinder in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind

  • wenn Kinder von Behinderung bedroht oder betroffen sind (angeborene oder früherworbene Störung des Bewegungsablaufs infolge von Hirnschädigungen oder Entwicklungs-störungen)

  • wenn eine Störung der Wahrnehmungsverarbeitung oder Sinnesverarbeitung vorliegt

  • wenn eine Störung im sozialen Lernen und in der Kommunikationsfähigkeit die Entwicklung beeinträchtigt

  • bei psychischen Erkrankungen

  • bei geistiger Behinderung